Mercedes-Benz

FAST FERTIG!

14. Oktober 2019

Hinter den Kulissen bei Sascha Grammel.

Seine Fans lieben sie: den Adlerfasan Frederic Freiherr von Furchensumpf, die Schildkröte Josie und den Katzenfisch Mieze. Das ist eine kleine Auswahl der Puppen von Sascha Grammel. Manchmal reicht schon eine kleine Geste des Bauchredners, um das Publikum zum Toben zu bringen. Wir haben den Künstler auf seiner FAST FERTIG!-Tour hinter den Kulissen besucht und erfahren, wie viel Arbeit hinter einem Auftritt steckt.

Ein lauter Gong erschallt, Musik setzt ein, Scheinwerfer tauchen die Bühne in gleißendes Licht. Sascha Grammel tritt mit schwimmenden Bewegungen vor sein Publikum. Rund 6.000 Zuschauer sind es an diesem Tag, häufig auch mehr. Sie alle wollen das neue Programm 
FAST FERTIG! des Bauchredners sehen. Und bereits nach den ersten Sätzen wird klar: Das wird eine lustige und unterhaltsame Show. Die Menschen lieben den „Grammel-Humor“, den feinen Witz, die gefühlvollen Dialoge. Sein Spiel wirkt stets leicht, pointiert und unbeschwert. Doch dahinter steckt sehr viel harte Arbeit und eine gehörige Portion Perfektionismus.

Sascha Grammel ist auf der FAST FERTIG!-Tour mit einer Mercedes-Benz V-Klasse unterwegs.

Sascha Grammel tourt noch bis Ende 2020 durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wir haben den Bauchredner ein paar Stunden vor einer Show getroffen und mit ihm über die Vorbereitungen vor einem Auftritt, das neue Programm und natürlich über seine Puppen Frederic, Josie, Mieze und Co. gesprochen.

Die neue V-Klasse.

Dem Ruf der Freiheit zu folgen
war noch nie so einfach.
Und komfortabel.

„Ich arbeite permanent an meiner Show“.

Sascha, der Name deiner aktuellen Tour lautet FAST FERTIG! – bist du mit dem Programm nicht ganz fertig geworden?

Das werde ich nie (lacht). Ich möchte immer eine perfekte Show liefern. Deswegen mache ich nach jedem Bühnenauftritt eine Videoanalyse. Dabei finde ich immer etwas, was ich verbessern kann. Diese Aspekte nehme ich in mein Programm auf.

Wie lange dauert es eigentlich, ein komplettes Programm zu entwickeln?

Die Vorbereitungen für FAST FERTIG! haben knapp zwei Jahre in Anspruch genommen. Bei der Entwicklung gab es natürlich unterschiedliche Phasen, das ist kein kontinuierlicher Prozess.

Sacha Grammel über Josie, ihre Vorlieben und Autofahren.

„Diese Puppe erweitert mein Bauchredner-Spiel um eine ganz neue Facette. Das Spiel ist deutlich komplexer.“

Sascha Grammel

Was heißt das konkret?

Zum Beispiel, dass ich für FAST FERTIG! eine neue Puppe mit eigenem Charakter und einer eigenen Geschichte entwickelt habe – Känguru Achim Spironsik, das als Spediteur sein Geld verdient. Diese Puppe erweitert mein Bauchredner-Spiel um eine ganz neue Facette. Denn Achim ist sehr groß und beim Auftritt wird der Anschein erweckt, dass ich auf ihm sitze. Das macht für mich das Spiel deutlich komplexer.

Sascha Grammel erarbeitet die Dialoge mit seinen Puppen mit einem Autorenteam.

Inwiefern?

Zum einen sind Kopf und Körper der Puppe sehr schwer. Um das Spiel mit ihr zu optimieren, musste ich mehr Sport treiben, um meine Fitness zu verbessern. Zum anderen steuere ich die Puppe über Stangen, Gelenke und andere sehr kleine Bauteile. Über diese Feinmechanik bewege ich mit meiner Hand beispielsweise den Mund, die Augen, die Brauen und die Ohren. Alleine das zu trainieren dauert mehrere Monate. Es ist in etwa so, als würde man ein neues Instrument lernen. Das Spiel mit den Puppen muss schon perfekt sein.

Deine Fans lieben dich aber auch für deine Versprecher. Sind die bei deinen Live-Auftritten geplant?

Nein, das geht nicht. Die sind schon echt. Allzu textsicher bin ich wirklich nicht. Aber das ist bei meiner Kunstform auch nicht so schlimm. Versprecher baue ich dann spontan in den Dialog mit ein. Und zum Glück sind Frederic, Josie und die anderen Puppen alle sehr hilfsbereit und helfen mir auf der Bühne aus der Patsche – auf eine lustige Art und Weise (lacht). So entstehen immer wieder komische Situationen, die man gar nicht planen kann. Auch das macht das Spiel aus – und das ist eine sehr schöne Facette.

Sascha Grammel …

… ist bereits im Jugendalter als Zauberer aufgetreten. Später hat er das Bauch­ reden erlernt und erweiterte sein Repertoire um das Puppenspiel. Er wird regelmäßig mit seinen Figuren für TV-Formate gebucht und befindet sich noch bis Ende 2020 auf der aktuellen FAST FERTIG!-Tour.

Weitere Informationen zu Terminen, Tickets und Spielorten gibt es unter 

Fotos: © Jörg Sänger